Wissenswertes

Was kostet mein Umzug?

Jeder Umzug ist so individuell, wie sie selbst. Bei der Kalkulation eines Umzuges werden eine Reihe von Faktoren berücksichtigt:

Umfang des Haushaltes (Volumen)

Entfernung zwischen Be- und Entladestelle

Örtliche Gegebenheiten: Etagen, Fahrstuhl, Tragewege, etc.

Service: Packleistungen, Montagen, Emballagen, etc.

Umzugsmaterial: Kartons, Packpapier, Kleiderkisten, TV-Boxen, Couchhüllen, etc.

Für die Erstellung eines seriösen Kostenvoranschlages ist eine Besichtigung in der Regel notwendig. Bei diesem Termin nehmen unsere erfahrenen Akquisiteure alle Details auf und besprechen mit Ihnen Ihre Wünsche und Besonderheiten. Im Anschluss erhalten sie ein Angebot mit den genauen Kosten für Ihren individuellen Umzug.
Wieviel Vorlauf braucht man bei einem Umzug?

Von der Planung bis zum Umzugstermin sollte man von einer Vorlaufzeit von 4 bis 6 Wochen ausgehen. Grundsätzlich gilt: je früher desto besser.
Wie erteile ich einen Auftrag?

Zur Auftragserteilung benötigen wir das Angebot unterschrieben von Ihnen zurück. Ob per Post, gescannt oder fotografiert als Anhang einer Mail, oder per Fax ist ganz Ihnen überlassen.
Wann kann ich meine Kartons bekommen?

Grundsätzlich können Sie die Kartons direkt nach der Auftragserteilung bekommen, erfahrungsgemäß rufen unsere Kunden das Verpackungsmaterial 1 bis 2 Wochen vor dem Umzug ab. Kleiderkisten, TV-Boxen, Couchhüllen, Decken, etc. haben die Mitarbeiter am Umzugstag dabei.
Darf ich die Kartons beschriften?

Natürlich dürfen Sie das! Die Kartons sind mit Aufklebern versehen, bzw. es werden Aufkleber mitgeliefert, damit Sie wissen, was sich in den Kartons befindet und die Mitarbeiter wissen, in welchen Raum die Kartons gebracht werden sollen.
Wie schwer dürfen die Kartons sein?

Weniger ist in diesem Fall mehr, das Gewicht der Kartons sollte 20kg nicht überschreiten. Unsere Mitarbeiter sind zwar körperliche Arbeit gewohnt, sind aber auch „nur" Menschen und keine Maschinen.
Wie lange darf ich die Umzugskartons behalten?

Da es sich in der Regel um Mietkartons handelt, würden wir diese spätestens 4 Wochen nach dem Umzug abholen. Sollten Sie die Kartons aus irgendwelchen Gründen länger benötigen, bitten wir um kurze Rückmeldung. Natürlich können wir Ihnen die Umzugskartons auch auf Kaufbasis anbieten.
Was tun, wenn vor der Haustür alles zugeparkt ist?

Am besten überlassen Sie uns diesen Punkt. Wir besorgen die notwendigen behördlichen Genehmigungen und richten die Halteverbotszone frühzeitig ein. Die Kosten hierfür variieren je nach Stadt, bzw. Gemeinde. Sollten Sie die Absperrung selber einrichten wollen, achten sie bitte darauf, dass es sich möglichst um den kürzesten Abtrageweg zwischen Wohnung und Fahrzeug handelt, und der abgesperrte Bereich mindestens 3 PKW-Längen betragen muss.
Muss ich den Umzugsmitarbeitern Essen / Trinken anbieten?

Natürlich freuen sich die Mitarbeiter über Getränke (alkoholfrei) und vielleicht ein belegtes Brötchen. Sie sind hier natürlich zu nichts verpflichtet, Sie werden sich aber wundern, wie motivierend eine kleine Stärkung sein kann.
Ist mein Umzug versichert?

Gemäß §451 HGB ist jeder Umzug durch den ordentlichen Spediteur versichert. Die gesetzliche Grundhaftung regelt die Haftungshöhe und Bedingungen. Hierbei handelt es sich um eine Zeitwertversicherung. Eine höher positionierte Transportversicherung kann natürlich kostenpflichtig abgeschlossen werden. Die Kosten richten sich nach der Höhe des zu versichernden Umzugsgutes und der Art der Versicherung (Zeit- oder Neuwert).
Was ist, wenn doch mal etwas beschädigt werden sollte?

Alle Schäden sind auf dem Arbeitsschein detailliert zu vermerken. Danach sind alle Schäden in jedem Fall schriftlich zu melden. Aus dem Schreiben müssen Art und Umfang der Beschädigung eindeutig hervorgehen. Vermerken Sie möglichst genau, was und wie etwas beschädigt worden ist. Bitte beachten Sie die in den Haftungsbestimmungen genannten Meldefristen. Offensichtliche Schäden sind am Umzugstag, spätestens jedoch am Folgetag, zu melden. Bei verdeckten Schäden beträgt die Frist 14 Tage. Diese Fristen sind unbedingt einzuhalten. Als schriftliche Meldung ist eine E-Mail oder ein Fax ausreichend. Zur Wahrung der Fristen genügt die rechtzeitige Absendung.

Wie funktioniert die Bezahlung meines Umzuges?
Wenn Sie Ihre Umzugskosten steuerlich geltend machen möchten (haushaltsnahe Tätigkeiten), ist vom Gesetzgeber die Bargeldlose Zahlung vorgeschrieben. Unsere Mitarbeiter haben am Umzugstag eine ordentliche Rechnung, sowie ein Kartenlesegerät dabei, so dass Sie bequem mit Ihrer EC-Karte bezahlen können. Hinsichtlich des Tageslimits für Transaktionen mit Ihrer Karte sollten Sie im Vorfeld Rücksprache mit Ihrer Bank halten, um das Limit gegebenenfalls für den Umzugstag hochsetzen zu lassen.
Muss ich den Mitarbeitern Trinkgeld geben?

Auch hier sind Sie zu nichts verpflichtet. Trinkgeld ist ein Zeichen des Danks und der Anerkennung der guten Leistung. Nur Sie selbst entscheiden, ob, oder wieviel Sie geben möchten.

TELEFON

BOTTROP

02041 66680

ESSEN

0201 8157444

ENNEPETAL

02333 681114

E-Mail Anfrageformularl

Hier können Sie eine Anfrage für unverbindliches angebot stellen.

Hier können Sie eine Anfrage für unverbindliches angebot stellen.

Umzüge Zibret E-Mail Anfrageformularl Weiter >>>

Heute32
Gestern180
Diese Woche522
Diesen Monat2132
Total34554
Besucher Online
1
14.12.2017

Copyright © 2016. W.Zibret
Alle Rechte vorbehalten.